aktualisiert am: 16.07.2019

Airborne wie ein "Star"

Airborne mit Trainer und Fahrer J. Franzl (Foto S .Sexauer)
Airborne mit Trainer und Fahrer J. Franzl (Foto S .Sexauer)

Nachdem er bereits zweijährig in Italien eine beachtliche Qualifikation in 1.17,7 absolviert hatte, wurde es über den Winter natürlich etwas ruhiger um Airborne. Der nun dreijährige Bold Eagle Sohn aus unserer Zucht wechselte von Paolo Romanelli zu Josef "Seppi" Franzl ins Training und wurde seither auf die anstehende Saison vorbereitet. Wie so häufig gilt es da auch einige kleinere und manchmal auch größere Probleme zu lösen, so das er erst jetzt ins Renngeschehen eingreifen konnte. Und wie ! Am 01.06. in Gelsenkirchen mit einem "Sicherheitsstart" ins Rennen geschickt, absolvierte er dieses ausschließlich durch die "Todesspur" und erdrückte einen gewiss nicht schlechten Derbyaspiranten wie Cash (v. Ready Cash) mit einem Schlusskilometer in 1.14 . Sein Deutschlanddebut hätte kaum eindrucksvoller ausfallen können als mit diesem Sieg in 1.16,1 über 2000m. Gratulation ans Team und natürlich an die Besitzer Familie Wegscheider!